Der Nobelpreis – Auszeichnung der klügsten Köpfe der Welt !

Der Nobelpreis ist einer der begehrtesten und wichtigsten Auszeichnungen weltweit. Alfred Nobel hinterließ diesen Preis als sein Erbe, um den klügsten Köpfen der Welt die ihnen angemessene Ehre zu schenken.

Alfred Nobel von smallislander © Flickr

Alfred Nobel wurde im Jahre 1833  in Schweden geboren und starb 1896 . Sein Leben lang widmete er sich der Forschung und noch heute gilt er als einer der wichtigsten Erfinder des 19. Jahrhunderts. Die bekannteste seiner Erfindungen ist wahrscheinlich das Dynamit. Alfred Nobel wird aber nicht nur auf Grund seiner herausragenden Forschungsergebnisse und Entdeckungen  in den Köpfen der Menschen präsent bleiben, denn sein Erbe wird immer weiterleben.

Die Entstehung des Nobelpreises

Alfred Nobel legte in seinem Testament fest, dass sein Erbe „Für die Menschen die der Welt den größten Nutzen geleistet haben“ verwendet werden solle. Der Preis solle in der Kategorien Physik, Chemie, Physiologie, Literatur und Friedensbemühungen verliehen werden. Nobel legte unter anderem in seinem Testament fest, dass die Gewinner mit einer Geldsumme, den Zinsen seines Nachlasses, ausgezeichnet werden sollten. Nachdem man sich anfänglich nicht über die Gültigkeit Nobels Nachlasses sicher war, wurde 1900 die Nobelstiftung gegründet und die ersten Preise 1901 verliehen.

Die Verleihung des Nobelpreises – Wer trifft die Auswahl?

Das Gremium, welches Jahr für Jahr nach strengen Kriterien den Preis in Stockholm verleiht, wird als die sogenannte schwedische Akademie bezeichnet. Eine Ausnahme bildet der Friedensnobelpreis, dieser wird von einem fünfköpfigen Ausschuss des nordischen Parlaments ernannt und in Oslo verliehen. Die Verleihung des Nobelpreises findet jedes Jahr am 10. Dezember statt, dem Todestag Alfred Nobels. Findet das Gremium keinen Ehrenwürdigen entfällt der Preis oder wird auf ein anderes Jahr zurückgehalten.Similar Posts: